18.11.2020

kija Beratungsangebote und Unterstützung für Schüler/innen

Beratungsangebote und Unterstützung für Schüler*innen

Der neuerliche Lockdown, Kontaktverbote, erkrankte Freund*innen oder Angehörige, Ausgangsbeschränkungen, geschlossene Geschäfte und Lokale, sowie Eltern im Home Office - all das stellt das Leben von Schüler*innen innerhalb weniger Tage komplett auf den Kopf. Gerade bei Kindern und Jugendlichen kann die aktuelle Situation zu Verunsicherung, Verzweiflung, Frustration und Ängsten führen.

Egal wie die Ampel steht - die kija ist für dich da!

Auch während des Lockdowns, auch wenn die Schulen (noch) nicht wieder für alle Schüler*innen geöffnet sind, ist die kija weiterhin für junge Menschen da. In schwierigen Zeiten wie diesen, in denen sich Probleme zuhause noch mehr zuspitzen können, ist ein offenes Ohr für die Ängste und Sorgen von Jugendlichen essentiell. Insbesondere bei Themen wie Konflikt, Gewalt oder Mobbing ist es wichtig, dass Betroffene auch außerhalb der Schule oder der Familie Hilfe und Unterstützung finden können.

Wenn Feuer am Dach ist, ist die kija also weiterhin an der Seite von Jugendlichen - egal ob per Mail, Whatsapp, SMS, Discord, zoom … oder persönlich. Die kija ist unter der Telefonnummer 0662 430 550 telefonisch erreichbar. Zu folgenden Öffnungszeiten sind immer auch persönliche Beratungen vor Ort an unserer neuen Adresse Fasaneriestraße 35 in Salzburg (Nähe Stadtbibliothek) möglich:

Mo, Di, Do: 9:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
Mi: 14:00 bis 16:00 Uhr sowie Fr: 9:00 bis 13:00 Uhr

Die Berater*innen der kids line sind von Montag bis Sonntag 13:00 bis 21:00 unter der Nummer 0800 234 123 erreichbar. Die Anrufe sind kostenlos - egal ob vom Festnetz oder vom Handy. Die Beratung erfolgt vertraulich und anonym. Es gibt auch die Möglichkeit über einen Chat mit den Berater*innen in Kontakt zu treten - nähere Infos finden sich auf www.kids-line.at.

Anbei finden Sie unseren kija-Folder mit näheren Informationen für Kinder und Jugendliche.