19.05.2020

Leitfaden: Soziale Stigmatisierung und COVID-19

COVID-19 ist in sämtliche unserer Lebensbereiche eingedrungen. Kinder und Jugendliche sind dabei besonders betroffen. Umso wichtiger ist es, im Rahmen der Schulöffnungen, sensibel mit der Thematik umzugehen und sozialer Stigmatisierung vorzubeugen. UNICEF, die WHO und die IFRC haben einen Leitfaden zur Kommunikation über COVID-19 veröffentlicht. Dieses Dokument enthält Kommunikationstipps, die auch für Pädagoginnen und Pädagogen in der Zeit der Schulöffnungen hilfreich sein können. COVID-19 kann dadurch reflektiert mit Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden. Kinder und Jugendliche werden so auf die Thematik soziale Stigmatisierung durch Sprache sensibilisiert und können bewusster damit umgehen.  

 

Im Anhang finden Sie den Leitfaden zur Prävention und Bekämpfung sozialer Stigmatisierung in Zusammenhang mit COVID-19.