13.03.2019

Umweltbildung für nachhaltige Entwicklung, Information für das Sommersemester 2019

Zielgruppe: Alle Schulen im Bundesland Salzburg

Das BMBWF informiert zum Thema Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung:

 

MATERIALIEN

 

CHALLENGE accepted – Ein Kartenspiel zu den 17 Global Goals der UNO vom FORUM Umweltbildung

Die Sustainable Development Goals wurden 2015 von der UNO beschlossen. 193 Staaten haben im Konsens diese ambitionierten Ziele vereinbart, die gute Lebensqualität für alle Menschen ermöglichen sollen und aufzeigen, dass Umwelt und Entwicklung untrennbar zusammenhängen. 

Das Kartenspiel „CHALLENGE accepted“ zu den 17 Global Goals der UNO ist ein weiteres Material des FORUM Umweltbildung zur Bekanntmachung und zur Förderung der Auseinandersetzung mit diesen globalen Zielen. 

In CHALLENGE accepted werden die persönlichen Herausforderungen aller Mitspieler/innen gelöst, indem Jugendliche mit ihren Talenten und Fähigkeiten kreative Ideen zu alltäglichen Problemen und Fragen entwickeln. Gemeinsam werden geniale, skurrile, verrückte oder auch realistische und pragmatische Lösungen für alle 17 Ziele gefunden. Die Herausforderungen der SDGs werden angenommen und gemeinsam gelöst – CHALLENGE accepted!

Zielgruppe: Schüler/innen ab 15 Jahren, Spieldauer: 50 – 150 min (je nach Spielvariante), 4-8 Spieler/innen

Das Spiel kann über den Webshop des FORUM Umweltbildung um € 12,- erworben werden.

Weitere Informationen sowie eine online-Spielanleitung:
www.umweltbildung.at/Challenge-accepted



Das neue Unterrichtsheft für den Englischunterricht vom Verein Tierschutz macht Schule
 

Erstes Tierschutzheft für den Englischunterricht: „Animal pro: Let’s talk about animal protection and welfare!“ heißt das neue Unterrichtsheft vom Verein Tierschutz macht Schule für die Sekundarstufe I. Es enthält zahlreiche Rätsel und Diskussionsanlässe zu Tierschutz bei Heimtieren (Hunde), Nutztieren (Schweine) und Wildtieren (Richtiges Verhalten im Wald).

Es kann in Klassenstärke mit Lehrbegleitheft kostenlos, exkl. Porto, bestellt werden.

Info und Bestellung: www.tierschutzmachtschule.at

 

SEMINARE / TAGUNGEN

 

BNE Sommerakademie 2019 des FORUM Umweltbildung


Die BNE Sommerakademie findet heuer zum Titel „Der Unterschied bist DU! Wie wir uns selbst und andere bestärken an einer nachhaltigen Welt mitzuwirken“ statt. Ziel ist es, Pädagog/inn/en in ihrem Engagement in Bezug auf SDGs, Klimaschutz und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu bestärken und ihnen Werkzeuge mitzugeben, um gesellschaftliche und ökologische Veränderung positiv mitzugestalten. Durch vielfältige Methoden und den Austausch in der Gruppe gewinnen die Teilnehmer/innen Klarheit darüber, wie diese Veränderung gelingen kann. Es geht nicht darum sämtliche Probleme dieser Welt zu lösen, sondern im Bewusstsein über die eigene Fähigkeiten und Potenziale zu handeln. Dafür wird für vier Tage ein außergewöhnlicher Lern- und Erfahrungsraum geöffnet.

Termin:
19. – 22. August 2019

Ort: Wesenufer Hotel & Seminarkultur an der Donau (OÖ)

Weitere Informationen zu den einzelnen Workshops und Vorträgen folgen bis Ende März, die Anmeldung ist ab Anfang April möglich.

Information unter: www.umweltbildung.at/sommerakademie



WETTBEWERBE/AKTIONEN

Klimameilenaktion 2019 

Mobilität ist ein wichtiges Lernfeld der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die Klimameilen Kampagne gibt einen Anstoß umweltfreundliche Verkehrsmittel zu nutzen. So wird neben nachhaltigem Denken auch die Gesundheit der Kinder verbessert. Von März bis Oktober werden wieder autofreie Wege gesammelt. Eine Klimameile entspricht einem umweltfreundlich zurückgelegten Kindergarten- oder Schulweg. Diese werden als Aufkleber in persönlichen Sammelpässen gesammelt. So macht gesunde und klimafreundliche Mobilität Spaß. 

Alle bis Ende Oktober 2019 rückgemeldeten Klimameilen werden bei der UN-Klimakonferenz in Chile im November präsentiert. 

Zielgruppe sind Kindergärten, Horte und Schulen bis zur 5. Schulstufe.

Weitere Infos und Bestellung von Materialien: Klimabündnis Österreich,
Prinz-Eugen-Straße 72/1.5, 1040 Wien, office[at]klimabuendnis.at , www.klimameilen.at 

 

Schulwettbewerb „Mein Trinkpass“ 2019

Schüler/innen können mithilfe eines Trinkpasses über die Dauer von einer Woche ihr tägliches Trinkverhalten beobachten und im Trinkpass festhalten und kreativ tätig werden. Ziel ist es, dass die Schüler/innen bewusst ihr Trinkverhalten beobachten und verbessern. Lehrpersonen werden eingeladen, diese Aktion durchzuführen, um das Trinken von Wasser und die Verbesserung des Ernährungsverhaltens zu fördern.

 

Kreativwettbewerb: Mein Durst und ich

Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Wir sind in Österreich in der glücklichen Lage, ausreichend Trinkwasser in höchster Qualität zur Verfügung zu haben und können damit unseren Durst jederzeit mit bestem Wasser löschen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten Wasser zu trinken: Direkt aus der Leitung, aus einem Glas, aus den Handflächen, einem Krug etc. Als Kreativaufgabe sind die Schüler/innen aufgefordert uns zu zeigen, woraus sie ihr Wasser am liebsten trinken bzw. können sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen und ein Glas/Gefäß/Krug/Trinkbrunnen/Schöpfer/ Kelch/odgl. gestalten, aus dem sie am liebsten Wasser trinken würden! Die Schüler/innen können dies einfach direkt im Trinkpass zeichnen, ein eigenes Zeichenblatt verwenden, ein Foto/Video machen oder etwas am Computer gestalten. Bei der Umsetzung des Kreativteiles soll auch auf die Thematik der Plastikvermeidung hingewiesen werden.

Teilnahme und Preise
:

Die Trinkpässe können ab sofort kostenlos unter trinkpass[at]aqa.at angefordert werden (pro Schüler/in je ein Trinkpass). Teilnehmen können Schüler/innen aller Schulstufen und Schularten. Eine Jury ermittelt die besten Beiträge. Die ganze Klasse, aus der der beste Gewinnerbeitrag kommt, wird einen Erlebnistag in einem Nationalpark verbringen! Weitere Gewinnerbeiträge erhalten Trinkflaschen, Wasserkrüge und Wassergläser.

Einsendeschluss: 5. Juni 2019 

Die vollständigen Wettbewerbsbedingungen und Informationen sind auf www.trinkpass.org sowie auf www.generationblue.at verfügbar. 

Der Trinkpass ist ein Projekt der AQA mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) und „Generation Blue“, Österreichs größter Jugendplattform zum Thema Wasser. 



Schüler/innen machen Zeitung –  eine Aktion von FAIRTRADE
 

Zwei Mal im Jahr erscheint die FAIRTRADE-Zeitung. Mit einer Auflage von ca. 60.000 Exemplaren gibt sie einen lebendigen Einblick in Lebens- und Arbeitsbedingungen kleinbäuerlicher Familien und Plantagenarbeiter/innen im Globalen Süden. Für die heurige Herbstausgabe sucht FAIRTRADE Österreich Texte von Schüler/innen, die sich mit den Sustainable Development Goals der UNO beschäftigen! Die ausgewählten Texte werden mit Namen und Schule des/der Verfasser/in in einer Extrabeilage der FAIRTRADE-Zeitung veröffentlicht. 

Die Schüler/innen können bis spätestens 10.7.2019 einen Zeitungsartikel, eine Reportage, einen Leser/innenbrief zu den SDGs (1.500 bis 4.000 Zeichen, Bezug zu FAIRTRADE bevorzugt) an office[at]fairtrade.at schicken. 

Zielgruppe: Sekundarstufe I + II

Mehr Information: https://bit.ly/2EEWzZR (FAIRTRADE Österreich)

 

 

Aktion „Richtiges Altglassammeln mit Bobby Bottle“


Bobby Bottle ist ein „Flaschengeist“, dargestellt von professionellen Zauberern und Schauspielern, der Kindern der 3. und 4. Klasse Volksschule auf spielerische Weise das richtige Sammeln von Glas und das Vermeiden von Abfällen näher bringt. Bobby Bottle kommt in die Klasse und hält eine Unterrichtsstunde, die Spiel, Rätsel, Spaß und Musik enthält. 

Austria Glas Recycling will mit diesem Projekt Kindern die Wichtigkeit des richtigen Altglassammelns verständlich machen, sie für Abfallvermeidung sensibilisieren und frühzeitig mit nachhaltigem Handeln vertraut machen.

Zielgruppe sind Schüler/innen der 3. und 4. Schulstufe.

Anmeldung: jederzeit (bei schneller Anmeldung Restplatz im Frühjahr 2019 möglich)

Die Aktion ist für Schulen kostenlos!

Die Anmeldung für dieses Schulprojekt muss schriftlich via E-Mail erfolgen:
k.steindorfer@kommunikationpr.at

Folgende Informationen werden für die erfolgreiche Anmeldung benötigt:

• Adresse, Telefonnummer, Mailadresse und Kontaktperson der Schule
• Anzahl der teilnehmenden Klassen pro Schulstufe und Gesamtanzahl der teilnehmenden
 Schüler/innen aus den 3. und 4. Klassen

Kontaktadresse und weitere Informationen:

Pressestelle Austria Glas Recycling GmbH, kommunikation Public Relations & Publications, Kontaktperson: Mag.a Karin Steindorfer, E-Mail: k.steindorfer@kommunikationpr.at
Information zu Bobby Bottle: https://www.agr.at/ Rubrik „Kinderwelt“