17.02.2021

Österreichischer Vorlesetag

ÖSTERREICHISCHE VORLESETAG am 18. März 2021

eine bundesweite Initiative für mehr und besseres Lesen 

 

An diesem Tag liest ganz Österreich vor: Alt und Jung, für Alt und Jung. Zielsetzung ist es, ein Bewusstsein für die Fähigkeit des Gut-Lesen-Könnens zu schaffen. Leider geht diese Kenntnis im Zeitalter der Emojis und SMS zusehends verloren.

Wir alle wissen: Wer gut Lesen kann, hat bessere Chancen auf Bildung und somit auf einen besseren Job. Und in weiterer Folge auf ein besseres Leben!

Darüber hinaus gibt es wieder das ÖSTERREICHISCHE VORLESEBUCH, das jedes Jahr neu konzipiert und aufgelegt wird. Heuer sind zu 2 Drittel wunderbare Kindergeschichten enthalten. Aber auch die Erwachsenen kommen nicht zu kurz: Roda-Roda, Rudyard Kipling, Erich Schleyer u.v.a. sind mit Kurzgeschichten darin vertreten. 

Jeder, der sich mit seiner Vorlesung bis zum 28.2. auf www.vorlesetag.eu anmeldet, bekommt dieses Buch personalisiert kostenlos zugesandt. Alle Anmeldungen nach dem 28.2. bekommen das Buch ohne persönlichen Eintrag auf dem Titel gratis zugestellt. Ab dem 18.3. wird das VORLESEBUCH 2021 im österreichischen Buchhandel käuflich zu erwerben sein.

 

Weitere Informationen finden Sie in der Anlage.