Suche

Aufgaben

Der mobile sonderpädagogische Dienst bietet die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit verschiedensten Beeinträchtigungen, wie z.B. Sprach- und Hörbeeinträchtigungen, Verhaltensauffälligkeiten, Körperbehinderungen und Sehproblemen. Diese Unterstützung wird abhängig von den Bedürfnissen des Kindes in und außerhalb der Klassen angeboten.
Speziell ausgebildete Sonderpädagogen/innen betreuen die Schüler/innen an den Schulen, die die Schüler/innen besuchen. Erziehungsberechtigte und Lehrer/innen können sich von diesem Fachpersonal professionelle Betreuung erwarten.

Schüler/innen in der Lebenswelt Schule

Schüler/innen können sich entwicklungsbedingt oder umweltbedingt in Problemsituationen befinden, die sie selbst und ihr Umfeld herausfordern/belasten.
Verhaltensweisen, die dies ausdrücken können:

  • Lernblockaden
  • Lern- oder Schulverweigerung
  • Suchtverhalten
  • Rückzug
  • Aggression, Angst, Scham, Clownerei
  • Trauerreaktionen

Hier setzt in Abstimmung mit den Klassenlehrpersonen die Arbeit der Beratungslehrer/innen an.

Die Beratung erfolgt während der Unterrichtszeit, ist vertraulich und kostenlos

Aufgabenfeld - Beratungslehrer/innen (127.32 KB)

Arbeitsauftrag und Arbeitsformen

Beratungslehrpersonen arbeiten individuell mit den Schüler/innen und systemisch mit dem Umfeld und bieten dabei:

1. Beratung von Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern und die gemeinsame Suche nach Lösungen durch

  • pädagogische Beratung von Erziehungsberechtigten und Vermittlung von externen Unterstützungen
  • Vernetzung von Schule und psychosozialen Institutionen (Schulpsychologie, Kinder- und Jugendhilfe, Kliniken, etc.)
  • Mitwirkung bei Helferkonferenzen
  • Beratung von Schulleitungen und Lehrkräften

2. Die Unterstützung von Schüler/innen in ihrer kognitiven, emotionalen und sozialen Entwicklung durch:

  • Pädagogische Diagnostik
  • Mitgestaltung entwicklungsfördernder Lernbedingungen
  • Gewalt- und Mobbingprävention sowie Intervention
  • Soziales Lernen
  • Konfliktmanagement

Arbeitsweise

  • Einzel-, Gruppen– und/oder Klassensetting
  • Elterngespräche
  • Problemanalyse/ Lösungsfindung mit Lehrer/innen und Schulleitung

Berufsgruppe

Beratungslehrer/innen sind Pflichtschullehrer/innen mit mehrjähriger Unterrichtspraxis und einer fachspezifischen Zusatzausbildung.

Bericht Beratungslehrperson

Remote Support

 Wenn man mal Hilfe braucht -hier geht es zum BD-Quicksupport

Parteienverkehr

Für Pflichtschulen
office.aps@bildung-sbg.gv.at
office.bps@bildung-sbg.gv.at

Für höhere Schulen
office@bildung-sbg.gv.at

Amtsstunden
Montag bis Donnerstag:
08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:
08:00 bis 12:00 Uhr

Parteienverkehrszeiten
Montag bis Freitag:
08:30 bis 12:00 Uhr

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.